Jede Antwort wird falsch sein

SIE fragt IHN:
Was liebst du mehr an mir,
meinen Körper oder meinen Geist?
ER überlegt lange und will ehrlich zu ihr sein.
Es ist dein Körper, den ich vor allem liebe.
SIE schaut entsetzt drein:
Ich bin nur ein Körper für dich!
Nein, ich liebe auch deinen Geist!
Zu spät und gelogen, sagt SIE.
ER entfernt sich leise

Suche

 

Verzapftes:

Ja, bin gut rübergekommen....
Ja, bin gut rübergekommen. Diese Musik gab es immer...
Moonbrother - 1. Jan, 09:40
Dann
sind wir ja schon zwei. ;-) Lieben Gruß und einen guten...
Iggy - 31. Dez, 21:09
Ein super Song. Da habe...
Ein super Song. Da habe ich nach getanzt.
Moonbrother - 31. Dez, 15:54
Gefällt mir auch.
Gefällt mir auch.
Moonbrother - 26. Dez, 14:20
Daran habe ich keine...
Daran habe ich keine Zweifel, liebe Iggy. :-)
Lo - 1. Dez, 10:19
Danke Lo
Und es ist auch wirklich von mir. Ehrenwort drauf!
Iggy - 30. Nov, 12:26
Wunderschön...
Wunderschön...
Lo - 29. Nov, 19:37
sach ma, lo
Wieso komm ich nicht auf dein blog, da wird immer von...
Iggy - 6. Okt, 19:53

Andere:





Dort gibt es (natürliche kostenlose) Bücher von mir:




Mal was anderes...

Neue Ausschnitte aus LOVE GAMES (wird bearbeitet) Robert und ich ...
Wir hatten wundervolle Wochen im Januar. "Sniff 'n' The Tears" hörten wir, während wir uns liebten. Und er war ein guter Liebhaber.
"Men at work" waren fantastisch! Und "The Smiths", die waren ganz besonders gut.
Wir hatten auch gemeinsame Interessen, zum Beispiel Science-Fiction. Robert meinte, ich wäre die einzige Frau - unter seinen Exlieben - die Science-Fiction liest. Vermutlich kennt er nicht viele Frauen, aber wir haben gerne Bücher mit Kurzgeschichten ausgetauscht. Er kam mit Heinlein an - und ich mit Dick. Eigentlich mag ich beide, wobei Heinlein natürlich ultrakonservativ ist - und Dick mir manchmal zu mystisch daherkommt.
Ich war zufrieden.
Aber so richtig verliebt bin ich nicht in Robert. Da fehlt was, ich weiß nicht, was es ist. Aber da fehlt einiges, und auf Dauer wird das mit uns nicht klappen.
Trotzdem bleibe ich bei ihm. Ich brauche das, um die Trennung von Parker zu überstehen. Robert hat viele Macken. Ich weiß natürlich, dass ich noch viel mehr Macken habe als er. Deswegen bleibe ich auch bei ihm. Wegen meiner Macken oder wegen der Trennung von Parker? Es ist nur die Trennung, der ich hintertrauere - und nicht Parker, um Himmels Willen! Es geht nur um mein altes bequemes Leben: Nichts hören, nichts sehen, nichts fühlen ...
Ein paar Wochen später im grimmig kalten Februar wird es allmählich stressig mit Robert. Irgendwie scheint er zu spüren, dass ich nicht mehr in ihn verliebt bin. War ich jemals in ihn verliebt? Ich weiß es nicht. Und obwohl die Nächte mit ihm recht geil sind – er ist super gut im Bett und das weiß er auch – sind die Tage öde, ich langweile mich, es liegt nicht an ihm, er ist intelligent und lieb, er lädt mich öfter zum Essen ein, griechisch meistens, und das finde ich schwer erotisch, es gibt mir ein irres Gefühl, von einem Mann mit dem ich schlafe, zum Essen eingeladen zu werden. Das habe ich in den letzten Jahren so nicht erfahren. Nach dem Essen bin ich allerdings so satt, dass ich fast nie Lust habe, mit ihm zu schlafen. Ich dulde es nur. Und da stimmt was nicht. Auch unsere gemeinsame Liebe zur Science-Fiction kann das nicht reparieren. Schade ...
Was kann man auch groß von einer arrangierten Beziehung erwarten?


Alle meine blöden Romane sind übrigens H I E R

ALLTAGSFRUST
ALLTAGSLUST
ALLTAGSLUSTFRUST
ÄRZTE-ZAHNÄRZTE
CORONA
DIGITAL
ESSEN.die.STADT
FEIERTAGSFRUST
FOTOBUCH
FOTOS-KATZEN-GARTEN
FRAGEN
FREUNDE
GEDICHTE.von.MICH
GESCHICHTEN
GUTE MUSIK, ALSO MEINE
HAUSFRUST
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren